Frische Film Gmbh - Gute Filme aus Berlin

Mirko Schulze

Mirko Schulze,verheiratet, drei Kinder, wurde 1969 in Kiel geboren.

Ausbildung

Nach dem Zivildienst in einer Altentagesstätte studiert er Literatur und Theaterwissenschaften an der TU und der FU Berlin. In dieser Zeit arbeitete er als Aufnahmeleiter für den ORB (heute RBB) und das Landesstudio des ZDF.

Lehrjahre

1996 absolvierte er nach dem Abschluss des Studiums ein Volontariat bei der Joachim von Vietinghoff Filmproduktion und betreute dort u.a. die ZDF-Filme „Die Metzger“ und das Regiedebüt von Lars Kraume „Dunckel“.

Producer/Produzent

Anschließend arbeitete Schulze als Producer ab 2003 als Produzent für die Janus Film GmbH. In dieser Zeit produzierte er u.a. das bislang erfolgreichste TV-Movie für Pro7 („Das beste Stück“), sowie einige andere höchst quotenstarke Filme, unter anderem „Seventeen – Mädchen sind die besseren Jungs“ und „SexUp – Jungs haben´s auch nicht leicht“), sowie deren Fortsetzungen. Auch im Kino- „Motown“ und Seriensegment „18 – Allein unter Mädchen“ (2 Staffeln) war Mirko Schulze tätig.

Geschäftsführer

2007 wurde er zum Geschäftsführer der Askania Media GmbH bestellt und realisiert neben den RBB-Tatorten (u.a.„Machtlos“) sowie der preisgekrönten Kinderserie „Allein gegen die Zeit!“ weiterhin erfolgreich Filme für private Sender wie „Im Spessart sind die Geister los!“ oder „Die Mongolettes – wir wollen rocken!“.

Geschäftsführender Gesellschafter

Im Sommer 2013 hat Mirko Schulze sich mit der Film77 GmbH selbstständig gemacht und neben dem Tatort „Vielleicht“ für den RBB für SAT.1 die internationale Koproduktion „Super-Dad“, für die er auch das Drehbuch schrieb, in Südafrika gedreht.

Seit November 2016 ist Mirko Schulze mit Jochen Ketschau geschäftsführender Gesellschafter der Frische Film GmbH.

IMDb